14.9. – 26.9.: Sarah Schrot

Malerei + Graphik

Einladung_Sarah_Schrot_600Die in Paderborn geborene Künstlerin Sarah Schrot zeigt eine Retrospektive ihrer vielfältigen Werke von 2009 – 2019.
Sarah Schrot: „Ich freue mich im Raum für Kunst auszustellen, in dem ich von 1995 – 1998 mein erstes Atelier hatte.“

Zu sehen sind Zeichnungen, Landschaftsbilder, die plein air (im Freien) entstanden und mit zahlreichen Reisen verbunden sind, Arbeiten aus dem Zyklus „Flora Aura Umbra“ und eine Reihe von Künstlerinnen-Porträts (Diese Reihe ist mir besonders wichtig).
Es sind vor allem Frauen, Künstlerinnen wie Camille Claudel, Käthe Kollwitz, Anita Ree, Lotta Blokker…, die mich mit mit ihren Lebensgeschichten, ihren Haltungen und Werken sehr stark geprägt haben.“ 

Bei der Vernissage am Samstag , den 14.09.2019 um 11:00 Uhr wird der Kunsthistoriker Dr. Martin Miersch aus Ulm in das Werk einführen und mit seiner lebendigen Vortragsweise Geschichten und Hintergründe erzählen. 

„Das was man genau betrachtet – sei es ein Gesicht, ein Körper, sich selbst, eine Landschaft, die Spiegelung von Licht auf dem Meer oder Schattenspiele – bleibt in dem Versuch all das in seiner Einzigartigkeit in Farbe oder Linien fließen zu lassen, in der eigenen Erinnerung für immer sichtbar.“

Eröffnung: Samstag, 14. September 2019, 11:00 Uhr
geöffnet:
Montag – Sonntag 10:00 – 12:00 Uhr
Dienstag – Freitag 17:00 – 19:00 Uhr
Samstag, Sonntag 15:00 – 18:00 Uhr